HSG NIENBURG | Meerbachspatzen

Kai Bergmann
Vorbericht: HSG NIENBURG vs. TV Bissendorf-Holte

Der Tabellenführer kommt ins "Spatzennest"

Die nächste schwere Aufgabe für Steve Kählke & Co.
Die nächste schwere Aufgabe für Steve Kählke & Co.

Nach der deutlichen Niederlage beim Northeimer HC (38:27) stehen die Oberligahandballer der HSG Nienburg vor der nächsten schweren Aufgabe. Mit dem TV Bissendorf-Holte gastiert niemand geringerer als der aktuelle Tabellenführer an der Weser: Anpfiff ist wieder zu gewohnter Zeit am Sonnabend um 19:30 Uhr!

Die Gäste aus dem Landkreis Osnabrück sind nahezu Neulinge in der Oberliga Niedersachsen, nach dem Aufstieg in die 3.Liga im Jahr 2021 und dem direkten Abstieg landete der TV nicht in der altbekannten Oberliga Nordsee sondern in der Parallelstaffel. In der Premierensaison gelang direkt eine beeindruckende Saison, die mit dem dritten Tabellenplatz abschloss.

Auch in der laufenden Spielzeit zeigt das Team von Trainer Steffen Brüggemann starke Leistungen und ist mit 18:1-Punkten das Maß aller Dinge, saisonübergreifend ist die Mannschaft seit mittlerweile 20 (!) Spielen ungeschlagen. Lediglich der MTV Vorsfelde konnte den Bissendorfern vor heimischem Publikum am ersten Spieltag einen Punkt abkämpfen, daraufhin folgten neun Siege. Die Gäste verfügen neben einem ausgeglichenen Kader auch über die beste Offensive der Liga mit im Schnitt 35,8 Toren pro Spiel.

Allein schon der Statistik wegen wird es eine besonders schwere Aufgabe für die "Meerbachspatzen", der TV reitet aktuell auf der Erfolgswelle, wohingegen die HSG nach der bitteren Niederlage zu Hause gegen Burgwedel in Northeim noch eine Lehrstunde erteilt wurde. Darüber hinaus wird Kreisläufer Kai Bergmann aufgrund einer Kreuzbandverletzung und einer überfälligen Achillessehnenoperation für den Rest der Saison ausfallen.

Flügelflitzer Johannes Hain gibt einen Ausblick auf die vorletzte Begegnung der Hinrunde: "Dass es nicht einfach wird, braucht man niemandem zu sagen, wenn der Tabellenführer zu Gast ist. Der TV spielt beeindruckenden Handball und verfügt über ein eingespieltes, abgezocktes Team. Wir sind klarer Underdog und nehmen diese Rolle auch an. Um die beste Offensive der Liga in Schach halten zu können, müssen wir in der Abwehr und im Zusammenspiel mit dem Torhüter einen Sahnetag erwischen. Über unser Tempospiel wollen wir den Gästen ein unangenehmer Gegner sein. Um das zu schaffen, benötigt es aber auch eine Steigerung in unserer Abschlussquote!"

Anpfiff ist am Sa 02.12. um 19:30 Uhr in der MEERBACHHALLE!


Bildquelle: "Die Harke"

Zurück

 
 
 
 
   expand_more
expand_less
chevron_leftZurück