HSG NIENBURG | Meerbachspatzen

Philipp Keßler
Wolff oder HSG? - Frage geklärt

Handball-Oberliga: Spiel der Nienburger gegen HSG Schaumburg-Nord am Freitag abgesagt - neuer Termin noch offen

Am heutigen Freitagabend hätte sich der Nienburger Handball-Fan entscheiden müssen: das Derby der HSG gegen Schaumburg anschauen oder daheim im TV das Finale Deutschland gegen Dänemark? Diese knifflige Frage wurde nun von allein beantwortet.

Deutschland oder Nienburg? HSG oder DHB? Ludwig Meierhans oder Andreas Wolff? Schnell stand fest, nachdem das DHB-Team den Halbfinal-Einzug sicher hatte: das Spiel in der Handball-Oberliga am Freitag fällt aus. Die HSG Nienburg hätte zeitgleich wie die Nationalmannschaft um 20.30 Uhr bei der Europameisterschaft gespielt. "Vor der Saison wurden ein paar unserer Spiele, vor allem die Partien gegen Teams aus der näheren Umgebung, jeweils auf einen Freitag gesetzt. Da hatte offenbar keiner die EM auf dem Zettel, oder zumindest den Halbfinaleinzug der deutschen AuswahL", erklärt HSG-Co-Trainer Thomas Schulz.

Natürlich wird das HSG-Derby der Nienburger gegen Schaumburg-Nord nicht ersatzlos gestrichen, sondern verschoben. Neuer Termin könnte nach aktuellem Stand der 2.Februar sein, da die Liga dort ohnehin aufgrund der Zeugnisferien ein spielfreies Wochenende angesetzt hatte. Bestätigt ist der Termin jedoch noch nicht. Die Gäste aus Schaumburg hätten mit der Absetzung gehadert und gern am Freitagabend festgehalten.

Handball-Fans dürften sich zunächst aber sicher sein: Am heutigen Freitagabend können sie das EM-Halbfinale der Deutschen gegen Dänemark schauen. Der DHB habe für solche Fälle vorgesorgt und wolle selbst verhindern, dass Amateur- mit DHB-Handball kollidiere, erläutert Schulz. Man kann sich schließlich gut ausmalen, wie voll die Zuschauerränge in der Meerbachhalle besetzt wären, würden beide Partien zeitgleich ausgetragen werden - vermutlich nur spärlich.


Textquelle: "Die Harke"

Zurück

 
 
 
 
   expand_more
expand_less
chevron_leftZurück